Die Eisenbahn in den Medien

 

 

Die Destille präsentierte sich auf den
Naturparkmärkten 2015


In Zusammenarbeit mit dem Naturpark Neckartal-Odenwald fanden 2015 in Mosbach, Waldbrunn, Heidelberg und Neckargemünd Naturparkmärkte statt. Unter dem Motto "Made in Naturpark Neckartal-Odenwald" präsentierten Erzeuger aus der Region Ihre Lebensmittel und handwerklich gefertigte Produkte an, die in unserer Heimat wachsen und vor Ort veredelt werden.
Die Destille Eisenbahn war dort mit einem eigenen Stand vertreten und präsentierte in diesem Rahmen Ihre Edelbrände die in den letzen Jahren bei vielen Qualitätswettbewerben Medaillen erzielen konnten
.

 ... [weiterlesen]

BU_DSC_0175

 

 

4. DEHOGA-Frühlingsfest am 27. April auf dem Cannstatter Wasen

Klare Worte an die Politik und eine großartige Stimmung in Grandls Hofbräuzelt: Beim 4. DEHOGA-Frühlingsfest am 27. April auf dem Cannstatter Wasen präsentierten sich über 4000 Gastronomen und Hoteliers starke Gemeinschaft, die kämpfen, aber auch feiern kann. Die große Branchentombola beim Frühlingsfest brachte einen Erlös von 25.000 Euro zugunsten der Ausbildung im Gastgewerbe, der durch einen 15.000-Euro-Scheck des Fördervereins aufgestockt wurde.
In 58 Bussen, organisiert von den DEHOGA-Kreisstellen, waren Verbandsmitglieder aus allen Teilen Baden-Württembergs nach Bad Cannstatt gekommen. „Ich bin stolz, dass wir als DEHOGA-Gemeinschaft eine solche Veranstaltung auf die Beine stellen können – das größte Branchenfest des deutschen Gastgewerbes.     ... [weiterlesen]

Bild3

 

 

Dokumentation über Streuobstwiesen

Dieser Film wurde im Fernsehen auf ARTE ausgestrahlt und zeigt eine tolle Dokumentation über Streuobstwiesen.

Klicken Sie hier, um die Dokumentation zu sehen.
 

 

 

 

Medaillenregen für Ernst Bulling.

Diedesheim. (frh) Wenn Ernst Bulling zu Wettbewerben für Branntwein-Erzeuger fährt, kommt er selten mit leeren Händen zurück. So wurden es auch bei der diesjährigen 34. Prämierung von Obstbränden des Verbandes Badischer Klein- und Obstbrenner in Sasbachwalden gleich mehrere Medaillen.

Mit insgesamt dreimal Gold (in den Kategorien Birnenbrand, Birnenlikör und Quittenwasser), zweimal Silber (Apfelbrand und Pflaumenlikör) sowie einmal Bronze (Traubenwasser) gehörte der Edelbrenner vom Gasthof “Eisenbahn” in Diedesheim einmal mehr zu den erfolgreichsten Teilnehmern aus der Region.
“Ich freue mich, dass ich mit diesem Ergebnis die Fahne Mosbachs hochhalten konnte”, so Bulling, der nun einen Platz für die neuen Urkunden in seinem mit Auszeichnungen bereits reichlich bestückten Verkaufsraum suchen muss. Seine ausgezeichneten Destillate gehören nun zu den “Baden Best Spirits”.
 

DSC_0448

 

 

Brennerfestival in Rimbach.

RIMBACH. Am 08. und 09. März fand in Rimbach das traditionelle Brennerfestival unter dem Motto „Die drei brennenden Wirte“ statt. Bei frühlingshaften Temperaturen kamen mehr als 1000 Besucher auf den Kreiswald.
Eröffnet wurde das „Brennerfestival“ am Samstagvormittag mit einem musikalischen Gruß des Spielmannzuges der Freiwilligen Feuerwehr Rimbach. In seiner Begrüßungsrede hieß Landrat Matthias Wilkes alle Gäste, darunter auch Vertreter der Regional- und Kommunalpolitik, willkommen. Die „Apfelkönigin“ Jana Dobner und die „Apfelprinzessin“ Alessa Strecker ergriffen ebenfalls das Wort und begrüßten die zahlreichen Gäste.
Alle zwei Jahre können die beteiligten Brennerei- und Gastronomiebetriebe ihre regionalen Spezialitäten vorstellen. Neben dem Gastgeber Gerhard Fritz (Landgasthaus „Zum Kreiswald“) waren Ernst Bulling (Hotel-Gasthof Destille Eisenbahn, Mosbach) und Germann Hennrich (Assulzer Hof, Billigheim) als Brennereibetreiber vertreten. An diesem Wochenende konnten die Besucher nicht nur die regionalen Spezialitäten genießen, sondern sie erhielten auch Einblick in die Herstellung der verschiedenen Destillate. Ob Mirabellenbrand, Sauerkirschbrand, Odenwälder Birnenbrand oder andere prämierte Brände – jedermann konnte sich umfassend von der Qualität der heimischen Produkte überzeugen.
 

IMG_7352a IMG_7280a
Bildrechte: Pixelflitzer

 

 

”Beckstein brennt”

Am 27.10. eröffnete der Badische Verband der Klein- und Obstbrenner seine Brennsaison.  Im Bezirk Neckar-Tauber gaben die Erzeuger der hochprozentigen Destillate Einblick in ihre Produktion.  Herr Ernst Bulling, Hotel-Gasthof-Destille Eisenbahn, aus Mosbach-Diedesheim beteiligte sich neben vier weiteren auswärtigen und neun lokalen Brennern bei der achten Auflage von „Beckstein brennt“.

Auf die vielen Besucher warteten zünftige Mahlzeiten und umfangreich bestückte Probiertheken. Die auswärtigen Brenner präsentierten sich im Dorfgemeinschaftshaus. Zu finden war auch ein kleiner Bauernmarkt und ein so genanntes „Brenner-Quiz“, bei dem etliche Gutscheine und edle Brände zu gewinnen gab.

Die Veranstaltung wurde mit einer kurzen Ansprache des Vorsitzenden des Bezirks Neckar-Tauber, Dieter Braun, eröffnet. Die Bundestagsabgeordnete Nina Warken machte die Pflege der Obstbäume zum Mittelpunkt ihrer Ansprache. Auch Alois Gehrig (MdB) machte deutlich, dass es nicht nur um die Alkoholproduktion gehe, sondern dass man sich weiterhin um den Erhalt der Streuobstwiesen kümmere.

Nach weiteren Begrüßungsworten des Ministerialrates Bruno Krieglstein und stellvertretenden Bürgermeister Klaus Vierneisel startete die Besichtigungstour durch die Straßen des 340-Seelen-Dorfes Beckstein. Ab diesem Zeitpunkt hielten die Brennereien ihre Türen geöffnet und jeder Gast konnte sich auch über die technischen Hintergründe informieren.

Hier können Sie den Flyer lesen.
 

Beckstein IMG_6127 IMG_6125

 

 

Medaillen für Destillate
Hohe Auszeichnung für Ernst Bulling

Beim 3. Öffentlichen Schnaps- und Brandwettbewerb in Szombathely (Ungarn) gewann Ernst Bulling vier Medaillen für seine Destillate Birne, Gemischtes, Marille und Apfel. Die offizielle Preisverleihung hatte am 15. Juni 2013 in Vönöck stattgefunden.

Sichtlich erfreut zeigte sich Landrat Dr. Achim Brötel über den Erfolg des Gastronom, Hoteliers und Brenner und beglückwünschte ihm herzlich zu seinem Erfolg. In einer kleinen Verkostung stellte Bulling seine Preisträger vor, so dass sich Alle von der Qualität der Destillate überzeugen konnten.

Im Namen der Generalversammlung des Komitates Vas gratulierte der Vize-Präsident Ferenc Marton und überreichte Urkunden und Medaillen. Herr Bulling konnte somit seinen Erfolg fortsetzen und zeigt mit seinen Medaillen wiederholt die Qualität seiner hauseigenen Destillate.


Die Bilder zeigen:
Oben: Die Abordnung aus Ungarn mit Landrat Dr. Achim Brötel (r).
Mitte: Dr. Brötel mit Ernst Bulling
Unten: Medaillen-Segen - 4 mal besondere Qualität

DSC_0015
DSC_0010
DSC_0042

 

 

16.10.2012 Rhein-Neckar-Zeitung

Schnaps gebrannt wie anno 1770
In der wohl ältesten Brennerei des Landkreises waren erfahrene Brennmeister am Werk

Neckarelz.  Zur Erhaltung der Brennlizenz lud "Schlaraffe" Dr. Karsten Weber am Samstag die Mitglieder der "Junkertafel am Odinwald" zum Birnenbrand-Brennen wie "anno dazumal".
Die wahrscheinlich älteste, funktionierende und mit Brennrecht noch versehene Kleinbrennerei des Neckar­Odenwald-Kreises befindet sich innerhalb des früheren Gasthofs "Zum goldenen Anker" in Neckarelz, nahe am Neckar. .
... [weiterlesen]
 

Schnaps_2012