History

Brennerfestival in Rimbach.
Handwerkskunst mit Tradition 13. + 14. Februar 2016

Am 13. und 14. Februar findet in Rimbach das traditionelle Brennerfestival unter dem Motto „Die drei brennenden Wirte“ statt.  Die Beteiligten freuen sich darauf auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Besucher Im Kreiswald begrüßen zu dürfen
Alle zwei Jahre stellen die beteiligten Brennerei- und Gastronomiebetriebe ihre regionalen Spezialitäten vor. Neben dem Gastgeber Gerhard Fritz (Landgasthaus „Zum Kreiswald“) sind Ernst Bulling (Hotel-Gasthof Destille Eisenbahn, Mosbach) und Germann Hennrich (Assulzer Hof, Billigheim) als Brennereibetreiber vertreten. An diesem Wochenende können die Besucher nicht nur die regionalen Spezialitäten genießen, sondern erhalten auch Einblick in die Herstellung der verschiedenen Destillate. Ob Mirabellenbrand, Sauerkirschbrand, Odenwälder Birnenbrand oder andere prämierte Brände –  jeder kann sich umfassend von der Qualität der heimischen Produkte überzeugen.


4. DEHOGA Frühlingfest auf dem Cannstatter Wasen

Klare Worte an die Politik und eine großartige Stimmung in Grandls Hofbräuzelt: Beim 4. DEHOGA-Frühlingsfest am 27. April auf dem Cannstatter Wasen präsentierten sich über 4000 Gastronomen und Hoteliers starke Gemeinschaft, die kämpfen, aber auch feiern kann. Die große Branchentombola beim Frühlingsfest brachte einen Erlös von 25.000 Euro zugunsten der Ausbildung im Gastgewerbe, der durch einen 15.000-Euro-Scheck des Fördervereins aufgestockt wurde.     ...(weiterlesen)

DSC_7424  _MG_9021  _MG_9165


Edelbrände ausgezeichnet
2014 Beckstein-brennt

Bei der Brennsaisoneröffnung des Badischen Kleinbrennerverbandes geben auch dieses Jahr die Erzeuger hochprozentiger Destillate Einblick in ihre Produktion.  Herr Ernst Bulling, Hotel-Gasthof-Destille Eisenbahn, und die Bäckerei Dreschflegel aus Mosbach beteiligen sich bei der neunten Auflage von „Beckstein brennt“ am 26.10. in Beckstein.

Auf die vielen Besucher warten wie jedes Jahr zünftige Mahlzeiten und umfangreich bestückte Probiertheken.
Ab 11 Uhr halten die Brennereien ihre Türen geöffnet und jeder Gast kann sich auch über technische Hintergründe informieren oder edle Brände verkosten.


Edelbrände ausgezeichnet

Neckar-Odenwald-Kreis. 426 Edelbrennereien aus ganz Europa haben an einem Brandwettbewerb im westungarischen Komitat Vas teilgenommen - Zwei Neckar-Odenwälder haben zahlreiche Medaillen eingeheimst. Ernst Bulling aus Neckarelz war mit drei Gold-, fünf Silber und einer Bronze-Medaille der beste Teilnehmer aus Deutschland. Die Eheleute Ursel und Werner Mathes aus Neckarelz freuten sich ebenfalls über drei Gold- sowie über eine Bronzemedaille. Während Bulling für seinen Pfirsich-Likör, Haselnuss-Brand und Weinbrand die höchste Auszeichnung erhielt, überzeugte Mathes mit Schlehen- und Speierling-Brand sowie einem Brand aus Weinhefe an Trauben der Sorte Morio-Muskat. Am Wochenende besuchte eine Delegation des Komitat Vas den Partner-Landkreis Neckar-Odenwald und überreichte bei dieser Gelegenheit in Walldürn die Medaillen und Urkunden. "Das ist ein Wettbewerb auf höchstem Niveau", sagte Komitatspräsident Ferenc Kovác. "Sie können stolz auf Ihre Leistung sein." Eine sehr kompetente Jury habe unter den eingereichten Bränden und Likören die besten ausgewählt.
"Streuobstwiesen ist ein Thema, das beide Landkreise verbindet", betonte Landrat Dr. Achim Brötel. Gemeinsam arbeite man an deren Erhalt und Pflege und mache sich Gedanken darüber, wie das Obst verwendet werden könne. Und auch Walldürns Bürgermeister Markus Günther freute sich über den Besuch aus Ungarn. So pflege die Stadt schon seit Jahren eine enge Partnerschaft mit der Stadt Szentgotthárd im Komitat Vas. Im August werde man dort wieder mit einer Delegation bei einem Fest vertreten sein.

Ungarn

Foto und Text: Bernhard


Medaillenregen für Ernst Bulling

Diedesheim. (frh) Wenn Ernst Bulling zu Wettbewerben für Branntwein-Erzeuger fährt, kommt er selten mit leeren Händen zurück. So wurden es auch bei der diesjährigen 34. Prämierung von Obstbränden des Verbandes Badischer Klein- und Obstbrenner in Sasbachwalden gleich mehrere Medaillen.

Mit insgesamt dreimal Gold (in den Kategorien Birnenbrand, Birnenlikör und Quittenwasser), zweimal Silber (Apfelbrand und Pflaumenlikör) sowie einmal Bronze (Traubenwasser) gehörte der Edelbrenner vom Gasthof “Eisenbahn” in Diedesheim einmal mehr zu den erfolgreichsten Teilnehmern aus der Region.
“Ich freue mich, dass ich mit diesem Ergebnis die Fahne Mosbachs hochhalten konnte”, so Bulling, der nun einen Platz für die neuen Urkunden in seinem mit Auszeichnungen bereits reichlich bestückten Verkaufsraum suchen muss. Seine ausgezeichneten Destillate gehören nun zu den “Baden Best Spirits”.

DSC_0448


Slow Food Messe 2014 in Stuttgart

Auf der Slow Food Messe in Stuttgart präsentierte Edelbrenner Ernst Bulling  vom Hotel–Gasthof Destille Eisenbahn seine feinen Destillate. Auf der Messe, die unter dem Motto „Markt des guten Geschmacks“ stattfand, konnte eine einmalige Ess- und Trinkkultur erlebt werden, die den Slow-Food-Kriterien gut, sauber und fair entsprach.475 Aussteller präsentierten auf 15.000 qm  alles von Obst und Gemüse über Fisch, Fleisch und Wurstwaren bis zu Getränken aller Art. Bei der 8. Auflage der Slow Food Messe war das deutlich jüngere Publikum, das an der Herkunft und Herstellung von Lebensmitteln ein sehr hohes Interesse zeigte.

20140412_112924  20140412_161813   20140412_114124

20140412_114107  20140412_161841   20140412_161817


Kerwe Neckarelz 2013

Die Neckarelzer Kerwe fand vom 17. bis 19.08. auf dem Neckarelzer Marktplatz statt. Im Rahmen der Eröffnung wurde Ernst Bulling für sein langjähriges Engagement bei der Neckarelzer Kerwe gedankt. Ernst Bulling, Wirt der Gaststätte Eisenbahn, hat sich dieses Jahr aus dem Organisationsteam zurückgezogen. 

Verabschiedung_Ernst-Bulling_Kerwe-Nlz_2